Trockeneis ist CO2 (Kohlendioxid) in verfestigter Form. CO2 ist ein geruchloses ungiftiges Gas.

Sauberkeit = Kälte mal Beschleunigung
Das Verfahren in Kürze: Die 3 mm großen Trockeneispellets werden mit Druckluft auf über 150 m/s beschleunigt. Durch diese hohe Geschwindigkeit und Kälte von -79 °C gefriert der Schmutz und bekommt Risse.
Die Pellets dringen in die entstandenen Risse ein, bersten und sprengen die Verunreinigung ab.
Eine besonders wirkunsvolle Methode, nahezu jeden Schmutz materialschonend zu entfernen. Zum Beispiel bei der Grundreinigung in Haus, Garage und Werkstatt: Herd, Backrohr, Wandverschmutzung, Felge, Motorblock und vieles mehr!

Profitieren Sie von der schonenden, bequemen und wirtschaftlichen Reinigung mittels Trockeneisstrahlen!